Back to top
Harmas de Fabre : le jardin © MNHN - Agnès Iatzoura

Partnerschaften

Das Museum möchte sich ganz herzlich bei allen Partnern bedanken.

Die Unternehmensstiftung des Crédit Agricole Alpes Provence

Logo Crédit Agricole

Die Renovierung der zentralen Treppe des Hauses, über die man zum Aquarellraum gelangt, konnte dank der endgültigen Zusage der Stiftung des Crédit Agricole zur Übernahme von 20 % der Renovierungskosten in Angriff genommen werden.

Die Fondation du Patrimoine

Fondation du Patrimoine

Die durch das Gesetz vom 2. Juli 1996 ins Leben gerufene und als gemeinnützig anerkannte Fondation du Patrimoine ist die erste unabhängige private Organisation auf nationaler Ebene, die das Erbe unserer Regionen fördert, bewahrt und zur Geltung bringt.
Das Hauptziel der Fondation du Patrimoine besteht darin, das ungeschützte ländliche Erbe zu bewahren und zu fördern. Häuser, Kirchen, Brücken, Waschhäuser, Mühlen, industrielles Erbe, Möbel, Naturschönheiten – alle Arten von lokalem Erbe kommen für Aktionen dieser Stiftung in Frage.

3 Aktionsmöglichkeiten:

Das Label: Unter bestimmten Voraussetzungen ermöglicht dieses Label den privaten Eigentümern, Steuervergünstigungen für Arbeiten an Gebäuden zu erhalten, die von öffentlichen Verkehrswegen aus sichtbar sind.

Öffentliche Spendenaktionen: Sie ermöglichen es, die Spendenbereitschaft der Bevölkerung für Projekte zum Schutz des öffentlichen oder Vereinserbes zu mobilisieren.

Zuschüsse: In Verbindung mit dem Erfolg der Spendenaktionen stellen sie ein zusätzliches Instrument zur Unterstützung von Gebietskörperschaften und Vereinen dar.
Die Fondation du Patrimoine verfügt über eine dezentrale Organisation auf regionaler, Departements- und lokaler Ebene.

Kontakt:

Fondation du Patrimoine
Antenne de Marseille pour les départements 05, 13, 83 et 84
Palais de la Bourse
CS 21856 13 221
F – MARSEILLE Cedex 01

Tel: +33 (0)4 91 39 56 70
Mail : pacamarseille@fondation-patrimoine.org

Das Naturoptère

Naturoptere

Das Naturoptère ist ein lernendes soziales Unternehmen, das von der Université Populaire Ventoux in Sérignan-du-Comtat geleitet wird und mit dem Harmas de Fabre Kombi-Tickets anbietet (siehe Unsere Preise). Das wissenschaftlich-pädagogische Kulturzentrum widmet sich Insekten, Pflanzen und ihrer Umgebung. Der Bau des Naturoptère als Ergänzung zum Harmas war daher eine gute Gelegenheit, um die Arbeit von Jean-Henri Fabre fortzusetzen und zu aktualisieren. Dieser hatte sich ein lebendiges „Labor“ gewünscht, in dem die Umgebung durch Beobachtung erforscht werden könnte.